Jin Shin Jyutsu Praxis

Martina Gächter

Ströma für Schwangere

Schwanger sein ist eine ganz besondere Zeit im Leben.
Sie fordert uns auf allen Ebenen. Mit den verschiedensten Methoden, Mittelchen und auch mit Wissen kann man sich – in dieser hoffentlich wunderschönen Zeit – Wohlbefinden und Hilfe verschaffen.

Ströma für Schwangere:

  • Jedem Monat in der Schwangerschaft ist ein Finger fürs Baby und ein Finger für die werdende Mama zugeordnet.
    Beim Baby werden in dem jeweiligen Monat die dem Finger zugehörigen Organe entwickelt und von der Mutter „verbraucht“ es viel Energie vom jeweiligen Finger für das Bilden dieser Organe.
  • Da auch jedem Finger ein Geschmack zugeordnet ist, könnte das die Ursache für die verschiedensten Gelüste während der Schwangerschaft sein.
  • Falls Du schon einen Selbsthilfekurs besucht hast oder ein gutes Buch besitzt, sind folgende Ströme sehr hilfreich:Zentralstrom – die Energiebatterien immer wieder aufladen.Nierenenergie – durch Halten von Zeigefinger, kleine Zehen oder Kniekehlen – Niere ist wichtig für das Erbmaterial welches die Mutter dem Kind gibt, für die aufsteigende Energie, für den Rücken und die Muskeln.Oberarme – für das mentale und emotionale Gleichgewicht. (Und das kann man sehr gut brauchen in der Schwangerschaft :-).Sicherheitsenergieschloß 13 – Hormonelles Gleichgewicht, inneres Kind, sehr nährend für Mutter und Kind!
  • Bei Steißlage (BEL) hilft auch der Nierenstrom: kleine Zehen halten und/oder zu einer JSJ Therapeutin gehen!

 

 

 

 

 

.

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2018 Jin Shin Jyutsu Praxis

Thema von Anders Norén